Stauwunder Schrankwand

Weitere Schränke Platz von Wand zu Wand. Das bietet in ganz besonderem Maße eine moderne Schrankwand. So kann sie getrost als Platzwunder bezeichnet werden. Die ersten Schrankwände waren fast komplett geschlossen und boten viel Platz, um alles Mögliche zu verstauen. Bestandteile einer Schrankwand waren in der Regel ein Fernsehteil, eine Glasvitrine und viele geschlossene Schrankteile. Eine Art der kompakten Schrankwände, waren die so genannten Stapelwände.

Diese Schrankwände bestanden aus lauter einzelnen Schränken, die je nach Bedarf oder Wunsch gruppiert werden konnten. Wer sich die heutigen Schrankwände anschaut, wird kaum noch eine Ähnlichkeit mit diesen kompakten Wänden feststellen. Aber nach wie gehören einige Bestandteile einer Schrankwand zum modernen Wohnen. So muss zum Beispiel immer noch der Fernseher untergebracht werden und es soll Platz für Dekorationsteile vorhanden sein. Da aber die vielen geschlossenen Teile fehlen, kann nicht mehr so viel verstaut werden, wie in den ersten Schränken.

Neue Materialien

Nach wie vor bildet die Schrankwand ein zentrales Teil des Wohnzimmers. Aber in dem Maße, wie sich die Anforderungen an das Wohnzimmer geändert haben, genauso hat sich auch das Aussehen der Wohnwände geändert. So sind zum Beispiel das Fernsehteil und geschlossene Schränke nicht mehr unbedingt Bestandteile einer Schankwand. Die Fernseher sind inzwischen so groß, dass sie oft keinen Platz mehr in der kompletten Wand finden. Sie hängen inzwischen an der Wand oder kommen auf ein eigenes Fernsehteil. Das gibt natürlich für eine Schrankwand völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten.

Moderne Schrankwände wirken nicht durch viele Zubehörteile, sondern durch besondere Materialien, wie zum Beispiel Glas oder Edelstahl. Je nachdem wie die Materialien eingesetzt werden, können Schrankwände mal leicht und zerbrechlich wirken und ein anderes Mal fast futuristisch. Für welche Schrankwand sich die Besitzer entscheiden, liegt nicht nur an den Räumlichkeiten, sondern vor allem am persönlichen Geschmack. Die Auswahl im Handel ist so groß, das jeder sein ganz persönliches Lieblingsmöbel finden kann.